Easy German Cheese Cake – Kolay Lor Peynirli Kek Einfacher Käsekuchen – Kolay Lor Peynirli Kek

Long time ago, our landlady used to come on Saturdays to visit us and to learn how to prepare Turkish aubergine dishes. One day my mother dared to ask her if she could teach her how to prepare a German cheese cake. Thus one Saturday our landlady came with all the ingredients and taught our mum how to make the dough, the cheese cream and how to whip the egg whites until firm. It was fascinating for me. I helped to clear up, just to be able to stay in the kitchen and watch them. Now more than thirty years later, I teach others how to prepare all the different varieties of German cheese cakes.

In my opinion today’s recipe is the easiest way to bake a delicious German cheese cake. When my family calls up to inform me they are coming for a visit, I just mix the ingredients and bake this cake ready and waiting for them. I admit, I always have Quark in my fridge for emergency cheese cake reasons :) This cheese cake is just how it should be: fluffy and creamy and delicious! You can serve this cake plain for tea or coffee, or with warm raspberries or cherries.  Enjoy it! Afiyet olsun!

Ingredients

For the pastry:
150 g plain flour
100 g blanched and finely ground almonds
100 g butter
2 tbsp sugar
1 small egg
1 pinch salt
a few tablespoons of milk if needed

For the filling:
750 g quark or low fat cream cheese
2 1/2 large egg yolks, save 1/2 egg yolk for brushing the filling later
125 g sugar
1 leveled tsp baking powder
50 g wheat semolina or corn semolina like polenta (preferably white)
40 g custard powder
250 ml milk
3 large egg whites, whipped until firm

For brushing the filling:
1/2 egg yolk
1 tbsp milk

  1. To make the pastry mix all ingredients in a large bowl until you get a smooth pastry roll. Add as much milk as just needed to form the pastry. Set aside.
  2. Preheat the oven to 175ºC. Grease the baking tin (26-28 cm diameter).
  3. In a large bowl mix the ingredients for the filling. Gently fold in the whipped egg whites.
  4. Roll the pastry bigger than the baking tin. Then transfer the pastry into the baking tin and cover the bottom and the sides of the baking tin with pastry. Pour in the filling and spread evenly.
  5. In a small bowl mix egg yolk and milk for brushing and gently brush the surface of the cheese cake.
  6. Bake in the oven until golden at 175ºC for 45-60 minutes. Let it cool down to set. Then transfer the cake onto a serving plate. Serve with tea or coffee. Enjoy it! Afiyet olsun!

Vor langer Zeit kam unsere Vermieterin an Samstagen zu meiner Mutter, um türkische Auberginengerichte zu lernen. Eines Tages fasste meine Mutter Mut und fragte unsere Vermieterin, ob sie meiner Mutter zeigen könnte, wie man einen deutschen Käsekuchen bäckt. So kam unsere Vermieterin an einem Samstag mit all den Zutaten für einen Käsekuchen zu uns. Sie zeigte meiner Mutter, wie man den Mürbteig macht, die Quarkcreme herstellt und das Eiweiß so steif schlägt, dass man die Schüssel mit dem Eiweiß getrost über dem Kopf umstülpen kann, ohne das etwas ausläuft. Es war einfach faszinierend für mich. Ich übernahm gerne die Aufräumarbeiten, nur um ihnen zusehen zu können. Seit dem sind mehr als dreizig Jahre vergangen. Heute zeige ich anderen die faszinierende Vielfalt der deutschen Käsekuchen Variationen.

Nach meiner Meinung ist das heutige Rezept die einfachste Möglichkeit einen schnellen Käsekuchen zu zaubern. Immer wenn meine Familie sich ankündigt, rühre ich schnell einen Käsekuchen zusammen und backe diese für sie. Wir lieben Käsekuchen, so dass ich immer Quark für Käsekuchennotfälle zu Hause vorrätig habe. Dieser Käsekuchen ist so wie er sein muss, luftig und cremig zu gleich und einfach lecker! Genießen Sie es! Sie können den Käsekuchen einfach nur mit Tee oder Kaffee servieren oder zum Käsekuchen noch warme Himbeeren oder Sauerkirschen reichen. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten

Für den Teig:
150 g Mehl
100 g blanchierte gemahlene Mandeln
100 g Butter
2 EL Zucker
1 kleines Ei
1 Prise Salz
falls notwendig ein paar Esslöffel Milch

Für die Füllung:
750 g Quark oder mageren Frischkäse
2 1/2 große Eigelbe,  1/2 Eigelb zum Besteichen der Füllung aufheben
125 g Zucker
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
50 g Weizengrieß oder Maisgrieß (wenn Letzteres dann am besten helle Polenta)
40 g Vanillepuddingpulver (1 Päckchen) oder Speisestärke
250 ml Milch
3 große Eiweiße, steif geschlagen

Zum Bestreichen der Füllung:
1/2 Eigelb
1 EL Milch

  1. Für den Teig die Zutaten in einer großen Schale gut verkneten. Falls notwendig ein paar Esslöffel Milch hinzugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und Ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf  175ºC vorheizen. Die Backform gut einfetten (26-28 cm Durchmesser).
  3. In einer großen Schüssel die Zutaten für die Füllung gut verrühren. Zum Schluss die steif geschlagenen Eiweiße vorsichtig unterheben.
  4. Den Teig größer als die Backform ausrollen. Den ausgerollten Teig in die Backform geben. Den Boden und die Seiten der Backform mit dem Teig auslegen. Nun die Füllung in die Backform gießen und glattstreichen.
  5. In einer kleinen Schale Eigelb und Milch verrühren und damit die Füllung vorsichtig bestreichen.
  6. Den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 175ºC (Ober-/Unterhitze) in etwa 45-60 Minuten golden backen. Den Kuchen erst erkalten lassen, dann aus der Form nehmen und auf eine Servierplatte geben. Den Kuchen mit oder ohne heiße Früchte zu Tee oder Kaffee servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!