Turkish Bagels – SimitSesamringe – Simit

Turkish “simits” look like bagels – bread rings with a nutty sesame seeds crust. They seem to consist of just crust. I love to use  ground “mahleb” (sour cherry pits) to flavor them. Although they don’t need anything else it is incredibly delicious with just butter or cream cheese. Thus you can also half and fill them as bagels. They are ideal for lunch or afternoon tea.

Ingredients: makes about 12 simits
400 g plain flour
100 g fine whole meal wheat flour
300 ml milk
2 tsp dried yeast
1 tsp sugar
1 egg white
1 tsp salt
1 tsp ground mahleb (optional)
100 g sesame seeds
1 egg yolk
2 tbsp milk

  1. Mix the flour in a deep bowl with a lid. Make a well in the centre and pour in 300 ml hand-warm milk, 2 tsp yeast and 1 tsp sugar. Let it rest for 5 minutes. Then add egg white and 1 tsp salt and make a soft but not sticky dough – it should be as soft as your earlobes. A good way to do so is to place the dough onto a floured work surface and knead for about 5 minutes. You will feel the growing bubbles. Depending on your flour you may need a bit more water. Return dough into the bowl and cover with a lid and let it rest for 1 hour until it raises considerably.
  2. In a bowl mix egg yolk with 2 tbsp milk. Pour the sesame seeds on a dinner plate. Set them aside.
  3. Then divide the dough into 12 pieces and roll each piece into a smooth ball first and then into 30cm long strings and connect the ends to a circle.  Brush the circle with egg yolk mixture, cover with sesame seeds and place the rings on a buttered baking tray. Proceed the same with the remaining dough.
  4. Let the rings rest until doubled in size.
  5. Preheat the oven to 220 ºC and bake the simits about 20 minutes until golden brown and crusty. Afiyet olsun!

Die türkischen Sesamringe sehen aus wie Bagels – Simit sind Brotringe mit einer Kruste aus Sesamsamen. Sie scheinen nur aus Kruste zu bestehen. Ich benutze gern “Mahleb” (gemahlene Steinweichselkerne), um die Simit zu würzen. Obwohl diese nichts zusätzliches brauchen, schmecken Simit einfach köstlich nur mit Butter oder Frischkäse bestrichen. So können Sie die Simit wie Bagels aufschneiden und füllen. Sie sind ideal zum Mittag oder Nachmittagstee.

Zutaten: für etwa 12 Simits
400 g Mehl
100 g feines Weizenvollkornmehl
300 ml Milch
2 TL Trockenhefe
1 TL Zucker
1 Eiweiß
1 TL Salz
1 TL Mahleb (optional)
100 g Sesamsamen
1 Eigelb
2 EL Milch

  1. In einer großen Schüssel beide Mehlsorten mischen. In der Mitte eine Mulde machen und 300 ml lauwarme Milch eingießen. Trockenhefe und 1 TL Zucker dazugeben. Etwa 5 Minuten ruhen lassen. Dann Eiweiß und Salz dazugeben und aus der Mitte heraus Teig verrühren und zu einem weichen Teig kneten. Er sollte nicht mehr an den Händen kleben bleiben und so weich wie Ohrläppchen sein. Eine gute Methode ist, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche zu geben und 5 Minuten kräftig zu kneten. Sie werden die wachsenden Bläschen fühlen. Falls notwendig etwas Wasser zufügen. Den Teig wieder in die Schüssel geben und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen sichtbar vergrößert.
  2. In einer Schale Eigelb mit 2 EL Milch verrühren und zur Seite stellen. Auf einen Teller Sesamsamen geben und zur Seite stellen.
  3. Den Teig teilen und 12 Teigbällchen formen und zu 30 cm langen Würsten rollen und die Enden zu einem Ring zusammendrücken. Diese mit Eigelb-Milch-Mischung bestreichen, mit Sesamsamen bestreuen und in einigem Abstand auf ein eingefettetes Backblech setzen. auf diese Weise alle 12 Teigbällchen zu Ringen formen. Die Teigringe gehen lassen, bis sie ihr Volumen verdoppelt haben.
  4. Backofen auf 220 ºC vorheizen und Simit in etwa 20 Minuten goldbraun knusprig backen. Afiyet olsun!