Lamb Fillet with Rice-Pilaf- Kuzu filetosu ile saray pilavıLammlachse mit würzigem Reis – Kuzu filetosu ile saray pilavı

About a year ago Petra of “foodfreak” started a blog event and sent a plate on travel “Ein Teller geht auf Reisen“collecting delicious recipes. I got the plate from Susanne of “magentratzerl“.

This is a beautiful plate and it reminded me of my mothers porcelan. My mum was an expert for rice dishes. Her friends came just to enjoy her rice. Thus I decided to cook a classic rice dish.
Telleraufreisen

I prepare first the rice, because it has to rest a little. The rice is enriched with almonds, carrots and peas and aromatised with allspice, cardamom and curcuma. The lamb filet is done in no time. I keep it simple and just sauté the lamb in butter with rosmary and garlic. Serve with a drizzle of herbs in butter. Simply delicious! Enjoy it! Afiyet olsun!

Vor über einem Jahr startete Petra von “foodfreak” ein schönes Event “Ein Teller geht auf Reisen“. Der Teller hatte schon viele Stationen und wir können uns über viele leckere Rezepte freuen. Susanne von “magentratzerl” hat mir den Teller zukommen lassen.

Ein wunderschöner Teller, der mich an das Geschirr meiner Mutter erinnerte. Meine Mutter war die Meisterin für türkischen Pilav. Viele Freunde und Bekannte kamen uns besuchen, nur um ihren Pilav zu essen. Deshalb habe ich mich für ein klassisches altes Rezept mit kurzgebratenen Lammfilet-Stücken und Reis-Pilav entschieden.
Telleraufreisen

Das Lamm wird nur kurz in Butter mit Knoblauch und Rosmarinzweigen angebraten und mit in Butter geschwenkten Kräutern serviert. Dazu reiche ich ein Reisgericht aus dem Serail mit Fadennudeln, Mandelstiften, Erbsen und Karotten, gewürzt mit Piment, Kardamom und ganz wenig Kurkuma. Einfach köstlich! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Ingredients

For the rice:
2 tablespoons of butter
1 tablespoon olive oil
75 g peeled almonds, quartered or almond slivers
2 tablespoons vermicelli
1 small onion, finely diced
1 small carrot, finely diced
150 g long grain rice, washed and rinsed ( I prefer the fine longish rice such as basmati or jasmin rice)
100 g frozen peas
1/2 teaspoon ground allspice
1/2 teaspoon ground cardamom
1 knife point of ground curcuma
salt and freshly ground pepper

For the lamb:
4 pieces of small lamb fillet pieces, in total at least 600g
3-4 tablespoons of butter
3-4 garlic cloves, halved
2-3 sprigs of rosmary
4 tablespoons of chopped fresh mixed herbs such as parsley, chives, oregano, thyme and mint
salt and freshly ground pepper

  1. For the rice: Heat butter and olive oil in a pan and sauté almonds until they start getting golden. Stir in the vermicelli and continue to sautè until they are golden brown. Stir in onions and carrots and fry until translucent. Add rice and continue to sauté. The rice should still be foaming. Now add the peas and fold in the spices. Pour in 300 ml of water and bring to a boil. Salt and pepper the rice and close with a lid. Reduce heat. Once the liquid is absorbed, turn off the stove. Place two-three layers paper-towels between lid and pot and close the lid and let the rice rest on the warm stove for 15-20 minutes.
  2. When the rice is ready, we can prepare the lamb fillets. For this purpose, salt and pepper the lamb fillets. Heat 2 tablespoons of butter in a pan and add garlic cloves, sprigs of rosemary and lamb fillets into the pan and fry them well all around in the butter. Reduce heat slightly and give melted butter from the pan over the fillets using a spoon. When the fillets are cooked to taste, remove them from heat and keep warm.
  3. Melt remaining butter in a small pan and sautè briefly the herbs.
  4. To serve, cut the lamb fillet into slices, sprinkle with the herb butter. Loosen the rice with a spoon and serve with the lamb fillets. Enjoy it!Afiyet olsun!

Zutaten

Für den Reis:
2 EL Butter
1 EL Olivenöl
75 g geschälte Mandeln, längs geviertelt oder Mandelstifte
2 gehäufte EL Fadennudeln
1 kleine Zwiebel, sehr fein gewürfelt
1 kleine Karotte, sehr fein gewürfelt
150 g Langkornreis, gewaschen und abgetropft (ich verwende gern die feinen schmalen Reiskörner, Basmati oder Jasminreis sind ebenso gut)
100 g Erbsen, aus dem Gefrierfach
je 1/2 TL gemahlener Piment und Kardamom
1 Messerspitze Kurkuma
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Für das Lamm:
4 Lammlachse (mindestens 600g)
3-4 EL Butter
3-4 Knoblauchzehen, halbiert
2-3 Zweige frischer Rosmarin
4 EL gehackte gemischte Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Oregano, Thymian, Minze)
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

  1. Für den Reis: In einem flachen Topf Butter und Olivenöl erhitzen und Mandelstifte etwas andünsten. Es fängt bald an zu Schäumen, die Hitze etwas reduzieren. Sobald die Mandelstifte anfangen, Farbe anzunehmen, die Fadennudeln dazu geben und weiter braten, bis diese gut gebräunt sind. Zwiebeln und Karotten einrühren und andünsten. Reis dazu geben und anbraten. Der Reis sollte immer noch etwas schäumen. Nun die Erbsen und Gewürze unterheben. Mit 300 ml Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Salzen und Pfeffern und den Reis mit dem Deckel schließen. Hitze reduzieren. Sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist und den Herd ausschalten. Zwischen Deckel und Topf zwei-drei Lagen Papiertücher klemmen, mit dem Deckel fest schließen und Reis auf der warmen Herdplatte 15-20 Minuten ruhen lassen.
  2. Wenn der Reis fertig ist, können wir die Lammfiletstücke vorbereiten. Dazu diese Salzen und Pfeffern. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und Knoblauchzehen, Rosmarinzweige und Lammfiletstücke in die Pfanne geben und diese rundherum im Butter gut anbraten. Hitze etwas reduzieren und mit einem Löffel immer wieder von der zerlassenen Butter in der Pfanne über die Filetstücke geben. Wenn die Filetstücke nach Geschmack gebraten sind, diese herausnehmen und warm halten. In einer kleinen Pfanne die restliche Butter erhitzen und darin kurz die Kräuter schwenken.
  3. Zum Servieren das Lammfilet in Scheiben schneiden, mit der Kräuterbutter beträufeln. Den Reis mit einem Löffel auflockern und dazu reichen. Guten Appetit! Afiyet olsun!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *