Rezension: “Fabelhaft französisch: Köstlichkeiten für jeden Anlass” von Cathleen Clarity und Katrin Koschitzki, Callwey Verlag 2015

Einband

“Fabelhaft französisch: Köstlichkeiten für jeden Anlass” von Cathleen Clarity und Katrin Koschitzki, Callwey Verlag 2015

***** Mit zwölf fabelhaften Menüs für jeden Anlass und rund 70 raffinierten Gerichten zaubern Chefköchin Cathleen Clarity und Food-Fotografin Kathrin Koschitzki Frankreich in unsere Küchen.

Die Autorin Cathleen Clarity wurde in Chicago geboren und zog 1986 nach Paris und entdeckte dort die Kochkunst für sich. Sie ließ sich an der „Ecole Ferrandi“ als Köchin ausbilden und gibt nun selbst Kurse in der Kochschule des Sternekochs Cyril Lignac und hat das französische savoir-vivre fest in ihrer Genussphilosophie verankert.

Die schönen klaren und stimmungsvollen Fotos sind von Kathrin Koschitzki. Sie zog nach ihrem Fotodesign-Studium nach Paris, um dort an der renommierten „Ecole Ferrandi“ das Handwerk der französischen Patisserie zu lernen. Sie arbeitet international als freie Food-Fotografin und kombiniert ihre beiden Leidenschaften auf ihrem Blog „Photisserie“.

Die Tatsache, dass Autorin und Fotografin an der „Ecole Ferrandi“ ausgebildet wurden, zeigt den Anspruch, den beide Damen an sich und das Buch stellen. Sie verfolgen eine klare Linie mit ausgewogenen Menüs und tollen Ideen und die Leichtigkeit ihrer Genusswelten kann man auf den Fotos bewundern.

Das Kochbuch hat einen schönen Einband, die klassisch-schlicht gedeckt zum Genießen einläd. Man möchte sich am liebsten gleich dazu setzen und mit ihnen plaudern.

Das Buch hat zwölf Kapitel, die jeweils ein Menü umfasst. Mit diesen Menüs für jeden Anlass führt uns die Chefköchin durch die Jahreszeiten und Lebens- und Genusswelt nach französischer Art. Es geht mit einem Frühlingslunch mit der Familie los. Serviert wird: Junges Gemüse in Tempura, grüner Spargel mit Parmesan und weißer Spargel mit Sauce Mousseline mit Kräutern, gefolgt von geschmorte Kalbslende mit Pfifferlingen mit Mandeln und Zitrone und zum Abschluss gibts Beeren-Pavlova.

Auf diese Weise folgen elf weitere ausgewogene Menüs, wie zum Beispiel Ladies Lunch, Lunch für Teenager, Dinner am Samstagabend frisch vom Fischmarkt, Dinner für Fleischliebhaber, Dinner zum Erntedank, Prinzessinnen-Geburtstagsmenü, Häppchen am Feuer, Fisch wie im Sternerestaurant, Fleisch wie im Sternerestaurant, Französisches Cape Cod (Krustentiere) und Hähnchen auf französische Art.

Mit siebzig Rezepten enthält das Buch alles für einen gelungenen französischen Abend. Die Rezepte sind übersichtlich, gut bemessen und reichen für die angegebenen Portionen aus. Die Zubereitungsschritte sind klar und verständlich und einfach nachzuvollziehen.

Es sind hauptsächlich vier bis fünf Gänge Menüs, die einen schönen Abend füllen und zu einem Genusserlebnis werden lassen. Jedes Menü wird von der Autorin mit einem kurzen Text passend zum Anlass und Menü mit Anekdoten aus ihrem Leben in Frankreich eingeleitet.

Natürlich habe ich auch etwas gekocht. Wir haben uns für ein leichtes Menü „Ladies Lunch“ entschieden. Es schmeckt auch an einem lauen Abend.

Grüner SpargelDa ich verschiedenfarbige Beeten nicht bekommen konnte, habe ich die Vorspeise aus einem anderen Menü gemacht. Es gab grünen Spargel mit Parmesan. Einfach und sehr lecker. Genau das Richtige zu Beginn.

Hähnchenroulade

 

 

Als Hauptspeise habe ich Hähnchenroulade mit Erbsen und Pesto gemacht.

Kardamomcreme

 

 

 

Zum Nachtisch gab es Kardamom-Creme mit kandierten Weintrauben. Die Creme war sehr lecker, die kandierten Früchte hätte es für uns nicht gebraucht.

 

Fazit: ***** Mit zwölf fabelhaften Menüs für jeden Anlass und rund 70 raffinierten Gerichten zaubern Chefköchin Cathleen Clarity und Food-Fotografin Kathrin Koschitzki Frankreich in unsere Küchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *