Review: “Share: The Cookbook That Celebrates Our Common Humanity” by Alison Oakervee, Kyle BooksRezension: “Unsere Lieblingsrezepte für die Welt” von Alison Oakervee, Callwey Verlag

Bildschirmfoto 2014-05-05 um 13.04.08“Share: The Cookbook That Celebrates Our Common Humanity” by Alison Oakervee, published 2013 by Kyle Books

***** Five Stars from me for this inspiring book: I loved this book before I cooked any of the delicious food. The stunning photos of the countries and dishes bewitched me and I lost myself in the stories of the women all over the world telling their stories and the achievements of “Women for Women International”. Thank you Kyle Books for publishing it.

This very special cookbook is edited by Alison Oakerwee and foreworded by Meryl Streep. The stunning food-photos are from Philip Webb.

The book is also illustrated with beautiful photos from countrysides, landscapes and people from different countries. The photos are so lifely and clear, just beautiful. Thank you for the team of photographers for these magnificent photos.

There is a short introduction to the work of “Women for Women International” after the foreword. “Women for Women International” was founded by Zainab Salbi in 1993 to support women in war and crisis-stricken countries, to allow them adequate access to information and resources, and support them to provide for themselves and their families (www.womenforwomen.org).

This cookbook is divided into four big chapters:

Enjoy – daily recipes from Afghanistan and Sudan with contributions from Alice Waters, Paul McCartney and Annie Lennox;

Promote – family recipes from Bosnia and Herzegovina, Iraq, Congo with contributions from Sir Richard Branson, Mia Farrow and Emma Thompson;

Share – recipes to share the products of “WfWI- farms” in Rwanda, Nigeria and Kosovo with contributions from Rene Redzepi, Stephanie Alexander and Ashley Judd;

Celebrate – recipes for peace on our tables for more humanity with contributions from Aung San Suu Kyi, Nelson Mandela and Archbishop Desmond Tutu.

The recipes are partially from the women living in the war-torn countries in which WfWI operate. Each chapter begins with an information about the country and moving stories from the women whose lives have been changed through the intervention of WfWI.

Other recipes come from international chefs such as Alice Waters, Maggie Beer and Hugh Fearnley-Whittingstall, Jamie Oliver, and humanitarians such as Aung San Suu Kyi, Nelson Mandela, Desmond Tutu and many celebrities such as Emma Thompson, Richard Branson, Paul McCartney, Mia Farrow, Meryl Streep, Ashley Judd, Peter Gabriel, Judi Dench and many many more. All of them delivering their favourite recipes for a very special cookbook.

All of the recipes are easy to follow and range from traditional Afghani bichak pastries, over light vegetable salads, lovely soups, Baseema biscuits from Sudan, Congolese sticky doughnuts, green Thai curry, pizza, pasta, blueberry pan cakes, baklava, risotto with spinach and fennel, Qeema o titan from Iraq, aubergine curry, tandoori chicken, spicy cashew and tomato soup, beef rendang and orange-scented almond cake and many more up to 114 recipes as different as the contributors.

It is reassuring to read that celebrities also do love “Spaghetti Bolognese oder Penne with pesto or just Pizza with tomatoes and mozzarella”. You will find very simple and easy comfort food recipes as well as very exotic and unknown recipes from different countries in this book. It feels as if the whole world came closer together and all sit around a huge table to dine together with their favourite dishes. Just pick one and enjoy it.

All the royalties from this book “Share” will support WfWI’s farming and food training initiatives, as well as provide micro-financing in the eight countries in which WfWI operate – Afghanistan, Bosnia and Herzegovina, the Democratic Republic of Congo, Iraq, Kosovo, Nigeria, Rwanda and South Sudan. This is reason enough to buy it. A wonderful book for all women and men of this world.

I also tried a few recipes and selected three of them to serve you:

: Share1

The first recipe is from Meryl Streep: “Barley Salad with Feta Cheese and Pomegranate”. It is a delicious salad, we loved it and couldn’t stop spooning. Delicious!

Share2

 

 

The second recipe is from Ann Firth Murray: Squares with Oats, Fruits and Nuts. Gorgeous! I couldn’t wait until they cooled down a little and started nibbling, that’s why they look little crumbly.

Share3

 

And of course, I had to try a recipe from Judi Dench. I remembered a friend in India who was telling us about “bread and butter pudding” of his grandma and I think this recipe is as perfect as hers. I used dried apricots instead of raisins. For the first time in my life I made a butterscotch sauce, yummy!


Bildschirmfoto 2014-05-05 um 13.28.53“Unsere Lieblingsrezepte für die Welt” herausgegeben von Alison Oakervee, veröffentlicht 2013 bei Callwey Verlag

***** Fünf Sterne von mir für dieses inspirierende Buch: Ich habe mich in dieses Buch verliebt noch bevor ich auch nur ein einziges Rezept daraus gekocht habe. Die wunderschönen Fotos von Land, Leute und Speisen haben mich verzaubert und ich konnte nicht aufhören, die bewegenden Geschichten der Frauen aus den verschiedenen Ländern zu lesen, deren Leben sich durch “Frauen für Frauen International (“Women for Women International”)” verändert hat. Diese Kombination zog mich einfach in ihren Bann und ich war unerreichbar gebeamt in eine andere Welt. Mein Dank gilt auch dem Callwey Verlag, der dieses Werk in Deutschland veröffentlicht hat.

Das Konzept für dieses ganz besondere Kochbuch ist von Alison Oakerwee, die auch die Heraugeberin ist. Das Vorwort zu diesem Kochbuch ist von Meryl Streep. Die wunderschönen Foodfotos  sind von Philip Webb.

Das Buch ist mit teilweise doppelseitigen Fotos von unterschiedlichen Fotografen illustriert. Diese Fotos von Menschen und Landschaften sind einfach so wunderschön, lebendig und klar und die Menschen so greifbar nah.

Das Buch enhält auch eine kurze Einführung in die Arbeit von “Women for Women International, die von Zainab Salbi 1993 gegründet wurde, um sich für Frauen in kriegs- und krisenbgebeutelten Ländern einzusetzen. Die Organisation möchte Frauen einen angemessenen Zugang zu Informationen und Ressourcen ermöglichen und Frauen helfen und sie stärken, auf eigenen Füßen zu stehen (www.womenforwomen.org).

Das Buch ist in vier große Kapiteln eingeteilt:

Genießen – alltägliche Rezepte aus Afghanistan und Sudan mit Beiträgen von Alice Waters, Paul McCartney und Annie Lennox;

Fördern – Familienrezepte aus Bosnien Herzogowina, Irak, Kongo mit Beiträgen von Sir Richard Branson, Mia Farrow und Emma Thompson;

Teilen – Rezepten zum Teilen angeregt durch Produkte von “WfWI- Höfen” in Ruanda, Nigeria und Kosovo mit Beiträgen von Rene Redzepi, Stephanie Alexander und Ashley Judd;

Feiern – Rezepte, um Frieden auf den Tisch zu bringen und unsere gemeinsame Menschlichkeit zu feiern mit Beiträgen von Aung San Suu Kyi, Nelson Mandela und Erzbischof Desmond Tutu.

Die Rezepte sind klassisch aufgebaut – links die Zutaten und rechts die Zubereitungsschritte-, verständlich und einfach zu verfolgen.

Natürlich enthält das Buch auch einen Abspann mit der Liste der Mitwirkenden, das Team, Rezepteregister und einer Danksagung.

Die Rezepte kommen zum einen von Frauen, die in den kriegs- und krisengebieten leben. Jeder dieser Kapitel wird mit Informationen über das Land eingeführt. Dann folgt die Geschichte einer betroffenen Frau, deren Leben durch die Intervention von WfWI sich verändert hat. Zum anderen bereichern die Lieblingsrezepte von bekannten Köchen wie Alice Waters, Maggie Beer, Hugh Fearnley-Whittingstall und Jamie Oliver sowie berühmten Menschenrechtsaktivisten wie Aung San Suu Kyi, Nelson Mandela, Desmond Tutu und vielen anderen berühmten Persönlichkeiten wie Emma Thompson, Richard Branson, Paul McCartney, Mia Farrow, Meryl Streep, Ashley Judd, Peter Gabriel, Judi Dench und viele mehr das Repertoire. Sie alle teilen ihre Lieblingsrezepte mit uns für dieses besondere Kochbuch.

Das Buch enthält insgesamt 114 Rezepte von einfachen Blaubeer-Pfannkuchen über Salate, Eintöpfe, Fisch oder Braten bis hin zu leckeren Kuchen und Süßspeisen. Die Rezepte sind so vielfältig und unterschiedlich wie die Mitwirkenden, so können Sie afghanische Teigtaschen genießen, oder einen leichten Gemüsesalat auskosten (Paul McCartney), viele Suppen löffeln, Baseema Biskuits aus Sudan zum Tee oder Kaffee genießen, oder doch kongolesiche Doughnuts ausprobieren. Wie wäre es mit grünem Thai Curry, Pizza, Pasta, Baklava, Risotto mit Spinat und Fenchel oder Qeema O Titan aus Irak, Auberginen-Curry, Tandoori Hühnchen, Beef Rendang, Boeff Stroganoff, oder Orangen-Mandel-Kuchen und vieles vieles mehr.

Es ist beruhigend zu lesen, dass auch sehr berühmte Persönlichkeiten “Spaghetti Bolognese, Penne mit Pesto oder Pizza mit Tomaten und Mozzarella” essen wie wir alle auch. Sie werden in diesem Kochbuch ganz einfache Lieblingsrezepte ebenso finden wie exotische und unbekannte Rezepte aus anderen Ländern. Es fühlt sich fast so an, als wäre die Welt zusammengekommen und Alle würden um einen großen Tisch sitzen und ihre Lieblingsrezepte miteinander genießen. Suchen Sie sich ein Gericht aus und genießen Sie es!

Von jedem verkauften Exemplar dieses Buches gehen 3€ and die Organisation “Women for Women International”, die Projekte in Afghanistan, Bosnien Herzegowina, Kongo, Irak, Nigeria, Ruanda und Süd Sudan unterstützen. Das allein wäre schon Grund genug, um das Buch zu kaufen. Ein wunderbares Buch für alle Frauen und Männer der Welt!

Natürlich habe ich auch einige Rezepte ausprobiert. Ich stelle Euch drei Rezepte von drei Frauen vor.
Share1

Das erste Rezept ist von from Meryl Streep: “Graupensalat mit Feta-Käse und Granatapfel”. Ein leckerer Salat, wir konnten nicht aufhören, ihn zu löffeln. Auch im Frühling ein Genuß.

Share2

 

Das zweite Rezept kommt von Ann Firth Murray: Haferflockenriegel mit Früchten und Nüssen. Köstlich! Ich konnte nicht warten, bis die Riegel ausgekühlt waren und habe angefangen zu naschen, weshalb meine Riegel etwas krümelten :) trotzdem einfach köstlich!

Share3

 

Und natürlich musste ich ein Rezept von Judi Dench ausprobieren. Ich habe statt der Rosinen getrocknete Aprikosen genommen und zum ersten Mal in meinem Leben eine Butterscotch Sauce gemacht. Himmlisch!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *