Noodle SoupNudelsuppe

Whenever we visit my in-laws, we have noodle soup for dinner. It doesn’t matter what time we arrive, my mother in law has the noodle soup ready on the table for us. For more than twenty years this is our little tradition. For us it means that we finally have arrived safe and happy at home. Needles to say that we prepare this soup at home, too. Especially when my husband comes home from a long business trip, tired and jet lagged. Or when we plan to go hiking in autumn or winter. For the last I prepare this soup a day in advance. Thus we can just heat everything up and enjoy a warming hot soup after a day out in the cold. There is nothing better these days than a warming hot soup when you finally sit in your lovely and cosy home. Just delicious! Enjoy it! Afiyet olsun!

Ingredients

1 chicken of about 1,5 kg
4 cm ginger, diced
1 red chili, halved (optional)
2 onions, quartered
1 leek, diced roughly
1/4 celery, peeled and sliced
4 carrots, diced roughly
2-3 bay leaves
5 cloves
1/2 cinnamon
1 tsp black pepper
1 bunch parsley, roughly chopped
2 tsp salt
2 liter water
freshly ground black pepper to taste
1/2 tsp freshly ground nutmeg

400-500 g tiny noodles for soup

2 tbsp flat parsley, finely chopped for topping

  1. Wash the chicken and place it into a large pot. Arrange the vegetables around the chicken. Season with the spices, parsley and salt. Pour in two liters of water and bring to a boil. Cook over medium heat for about one hour until the chicken is tender. With a ladle take the foam that forms on the surface while cooking  away  and discard.
  2. In the meantime cook the noodles al dente and set aside.
  3. Take the chicken onto a plate. Remove the bones and cut the chicken into small pieces. Set aside.
  4. Sieve the broth and remove the vegetables. Pour the chicken stock back into the pot and bring the chicken stock to a boil. Add chicken and noodles. Season with salt, freshly ground black pepper and freshly ground nutmeg.
  5. Sprinkle the soup with parsley and serve hot. Enjoy it! Afiyet olsun!

 
Immer wenn wir zu meinen Schwiegereltern fahren, gibt es am ersten Abend die berühmte Nudelsuppe meiner Schwiegermutter. Egal um welche Uhrzeit wir ankommen, die Nudelsuppe steht auf dem Tisch. Eine Tradition, die schon seit über 20 Jahren anhält. Für uns bedeutet die Nudelsuppe, dass wir sicher und glücklich zu Hause angekommen sind. Natürlich koche ich diese Suppe auch gern zu Hause. Insbesondere wenn mein Ehemann von einer langen anstrengenden Geschäftsreise völlig übermüdet nach Hause kommt. Oder wenn wir eine lange Wanderung am Wochenende planen. Für Letzteres bereite ich die Suppe schon am Tag vorher vor. Nach der Wanderung brauchen wir sie dann nur noch warm zu machen. Es gibt nichts schöneres als eine schöne heiße Suppe, die auch von innen wärmt, wenn man endlich wieder in der schönen warmen Stube sitzt. Einfach köstlich! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten
1 Hühnchen von etwa 1,5 kg
4 cm Ingwer, in Scheiben geschnitten
1 rote Chili (aufgeschlitzt) (optional)
2 Zwiebeln, geviertelt
1 Stange Lauch, in Stücke geschnitten
1/4 Sellerie, geschält und in Scheiben geschnitten
4 Karotten, in Scheiben geschnitten
2-3 Lorbeerblätter
5 Nelken
1/2 Zimtstange
1 TL Pfefferkörner
1 Bund Petersilie, grob gehackt
2 TL Salz
2 Liter Wasser

Salz und frisch gemahlener Pfeffer nach Belieben
1/2 TL frisch gemahlener Muskat

400-500 g Suppennudeln

2 EL glatte Petersilie, fein gehackt zum Bestreuen

  1. Das Hühnchen waschen und in einen großen Topf legen. Das Gemüse rundherum arrangieren. Die Gewürze dazugeben und Salzen. Mit 2 Liter Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Das Hühnchen bei mittlerer Hitze in etwa einer Stunde garen. Den Schaum, der sich beim Kochen an der Oberfläche bildet schöpfen und wegschütten.
  2. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen, abgießen und zur Seite stellen.
  3. Das Hühnchen aus dem Topf heben und auf eine Platte geben. Das Hühnchen entbeinen und das Fleisch mit einem Messer in kleine Stücke schneiden. Zur Seite stellen.
  4. Die Brühe durchseihen und das Gemüse entfernen und die Brühe zurück in den Topf geben. Die Brühe aufkochen. Das Hühnchenfleisch und die Nudeln dazugeben. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Muskat abschmecken.
  5. Mit Petersilie bestreut servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!