Aubergine AdoboAuberginen Adobo

And last but not least another dish of our Filipino week: aubergine adobo. I was very surprised by the simplicity of the recipe. Don‘t you agree that the list of ingredients is quite short? In the Philippines adobo is prepared with both vegetables and meat only. To mark the occasion of our aubergine fan club I naturally chose the variation with aubegines. Unfortunately the photo is not so well, the aubergine adobo is lighter than shown. But I can assure you, it is delicious! I had no idea what to expect and how it should taste. Due to the amount of soy sauce and red wine vinegar, I somehow thought of pickled vegetables. But far from it. Therefore, one should not put off by the list of ingredients and try it out.
So I stood  in my little kitchen with the recipe and the ingredients and started to cook. First I sliced the aubergine, salted and set them aside for 20 minutes. In the meanwhile I cooked the basmati rice.  I pat dry the rinsed aubergines and fried them in sunflower oil just a little and  cooked them thereafter in a sauce of soy sauce, red wine vinegar and garlic. That’s all! No frills, nothing extravagant only a few vegetables, garlic, soy sauce and red wine vinegar. I garnished the aubergine adobo with chopped red chillies and herbs, for a more cheerful look and served the aubergine adobo with basmati rice. A very simple and easy meal! Very aromatic and delicious! Enjoy it! Afiyet olsun!

Ingredients

600 g slender Asian or Turkish aubergine, cut into slices
salt
4 tbsp sunflower oil
100 ml of soy sauce
75 ml red wine vinegar
5 garlic cloves, finely chopped
1 teaspoon freshly ground pepper

optional chopped herbs and red chili to garnish

  1. Sprinkle the aubergines with salt and set aside for 20 minutes. Then rinse off with cold water, drain and pat dry the aubergines with kitchen towel.
  2. In a large pan heat 2 tablespoons of sunflower oil and fry the aubergines in batches. Take the fried aubergines on a plate with paper towels to drain the oil. Add another tablespoon oil before frying the next batch of aubergines. Finish frying the aubergines.
  3. In a saucepan, bring soy sauce, red wine vinegar and garlic cloves to a boil and simmer over medium heat for 2-3 minutes. Then stir in the fried aubergines. Season with pepper and cook aubergines  over medium heat for about 7 minutes until tender.
  4. Garnish with herbs and chili and serve hot with basmati rice. Enjoy it! Afiyet olsun!

Und nun fürs erste das letzte Gericht aus unserer philippinischen Woche: aubergine adobo. Ich war sehr überrascht von der Einfachheit des Rezepts. Finden Sie nicht auch, dass die Liste der Zutaten recht kurz gehalten ist? Auf den Philippinen wird Adobo sowohl nur mit Gemüse als auch nur mit Fleisch zubereitet. Aus gegebenem Anlass unseres Auberginen Fan Clubs habe ich mich natürlich für die Variation mit Auberginen entschieden. Das Photo ist leider nicht so gut gelungen, es sieht in Wirklichkeit nicht so dunkel aus. Aber ich kann Ihnen versichern, es ist köstlich! Ich hatte keinerlei Vorstellung davon, wie es schmecken sollte. Aufgrund der Mengen von Sojasauce und Rotweinessig dachte ich irgendwie an sauer eingelegtes Gemüse. Aber weit gefehlt. Deshalb  darf man sich nicht von den Zutaten abschrecken lassen und probiert es einfach mal aus.
So stand ich nun in meiner kleinen Küche mit dem Rezept und den Zutaten und legte los. Ich schnitt die Auberginen in Scheiben, salzte diese und ließ sie 20 Minuten ziehen. In der Zwischenzeit kochte ich den Basmati-Reis. Die gewaschenen Auberginen tupfte ich mit Küchentüchern trocken, bevor ich sie in etwas Sonnenblumenöl anbriet, um sie dann in einer Sauce aus Sojasauce, Rotweinessig und Knoblauch zu Ende zu garen. Das ist alles! Kein Schnick Schnack, nichts extravagantes nur etwas Gemüse, Knoblauch, Sojasauce und Rotweinessig. Ich habe den Auberginen Adobo noch mit gehackten Kräutern und roten Chilis garniert, weil es fröhlicher aussah. Dazu habe ich Basmati-Reis serviert. Eine sehr einfache und leichte Mahlzeit! Sehr aromatisch und lecker! Guten Appetit! Afiyet olsun!

Zutaten

600 g asiatische oder türkische schlanke Auberginen, in Scheiben geschnitten
Salz
4 EL Sonnenblumenöl
100 ml Sojasauce
75 ml Rotweinessig
5 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1 TL frisch gemahlener Pfeffer

Optional: frisch gehackte Kräuter und rote Chilis zum Garnieren

  1. Auberginen salzen und 20 Minuten ziehen lassen. Dann unter kaltem Wasser abbrausen, abtropfen lassen und mit Küchentuch trocken tupfen.
  2. In einer großen Pfanne 2 El Sonnenblumenöl erhitzen und die Auberginen portionsweise von beiden Seiten anbraten. Auf einen Teller herausnehmen. Bevor Sie die nächste Portion anbraten 1 EL Olivenöl in die Pfanne geben. Auf diese Weise alle Auberginenscheiben anbraten.
  3. In einem Topf Sojasauce, Rotweinessig und Knoblauchzehen zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten köcheln lassen. Dann die Auberginen hinein geben und umrühren. Eventuell mit Pfeffer würzen und Auberginen in 7 Minuten auf mittlerer Hitze garen.
  4. Mit frisch gehackten Kräutern und roter Chili garnieren und heiß mit Basmati-Reis servieren. Guten Appetit! Afiyet olsun!