Aubergine Puree with PomegranateAuberginencreme mit Granatapfelkernen

In search for an easy side dish for your roast or barbecue? Would you like to try a fruity and fresh aubergine paste?
It’s always a little tricky to serve the right side dish or dip to accompany your favourites. And you can find loads of incredible dishes on the web. So what is different here? Try it and you will find out :-)
I love vegetable dips and when I made this aubergine paste I couldn’t wait until the main dish to serve it. Instead I started trying and eating this aubergine paste with crispy bread as a starter :-) What can I say, it’s delicious :-) I love the fresh and sour taste of yogurt topped with delicious sweet pomegranate seeds. The mild aubergines are perfect to combine and balance both tastes.  Afiyet olsun!

Aubergine Puree with Pomegranate

Ingredients
1 aubergine about 250 g
1-2 tbsp olive oil
3 shallots
1 garlic clove
2 tbsp yogurt
1 tsp pomegranate molasses
salt and freshly ground black pepper
100 g pomegranate seeds
1 tbsp chopped parsley to garnish

  1. Peel aubergines and slice them. Put aubergines in a big bowl, add 2-3 tsp salt and cover with cold water. Let the aubergines rest for 20 minutes. Then sieve the aubergines and dry with a kitchen towel.
  2. Preheat the oven to 230ºC. Now to bake the aubergines, we make a foil basket. First brush olive oil on aluminium foil ( about 20×30 cm) then add aubergines, shallots and garlic cloves and sprinkle with salt and freshly ground black pepper and olive oil. Tightly close the aluminium foil baskets and bake in the preheated oven about 20 minutes until the aubergines are soft.
  3. Put the soft aubergines, shallots and garlic in a food processor and make a fine puree. Transfer aubergine puree into a bowl and stir in yogurt and pomegranate molasses. Add salt, freshly ground black pepper to taste. Stir in the pomegranate seeds, garnish with parsley and serve cold. Afiyet olsun!

Auf der Suche nach einer Beilage für Braten und Gegrilltes? Möchten Sie eine fruchtig frische Auberginencreme ausprobieren? Es ist immer etwas trickreich die richtige Beilage oder Sauce zu den Lieblingsgerichten zu servieren. Und im Internet kann man eine große Auswahl von außergewöhnlichen und wunderbaren Rezepten finden. So, was ist hier anders? Ausprobieren und Sie werden es feststellen :-)
Ich liebe Saucen mit Gemüse und als ich diese Auberginencreme gemacht habe, konnte ich nicht warten, bis ich sie serviere und habe schon vorher angefangen, sie mit knusprigem Brot als Vorspeise zu essen. Was soll ich sagen :-) es ist einfach lecker :-) Ich liebe den Geschmack vom frischem leicht säuerlichem Joghurt kombiniert mit süßen Granatapfelkernen. Der milde Geschmack der Auberginen lässt sich perfekt kombinieren und gleicht beide Aromen wunderbar aus. Afiyet olsun!

Auberginencreme mit Granatapfelkernen

Zutaten
1 Aubergine etwa 250 g
1-2 EL Olivenöl
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 EL Joghurt
1 TL Granatapfelsirup
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
100 g Granatapfelkerne
1 EL gehackte Petersilie zum Garnieren

  1. Auberginen schälen und in Scheiben schneiden. Auberginenscheiben in eine Schüssel geben, 2-3 TL Salz darüber streuen und mit kaltem Wasser aufgießen, bis die Auberginen bedeckt sind. Auberginen etwa 20 Minuten ruhen lasen. Dann abseihen, ausspülen und mit Küchenpapier abtupfen.
  2. Backofen auf 230ºC vorheizen. Nun um die Auberginen zu backen, machen wir ein Körbchen aus Alufolie.  Dazu Alufolie etwa 20×30 cm schneiden und die matte Seite mit Olivenöl bestreichen. Dann die Auberginenscheiben, Schalotten, Knoblauch darauf verteilen. Salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Nun die Alufolie gut zu einem Päckchen schließen und Auberginen im vorgeheizten Backofen in etwa 20 Minuten weich garen.
  3. Die weichen Auberginen mit Schalotten, Knoblauch in eine Küchenmaschine geben und fein pürieren. Das Püree in eine Schale geben, Joghurt und Granatapfelsirup einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Granatapfelkerne unterheben. Mit Petersilie garnieren und kalt servieren. Afiyet olsun!