Aubergine BallsAuberginenbällchen

In Italy we had the pleasure to taste the homemade “Malfatti” by Monica. Just the thought of those spinach-ricotta-balls with a hot butter sauce and Parmesan cheese makes my mouth water. They were delicious! Since then I make them regularly.

As much as I like spinach my favourite vegetable is still aubergine.  I wanted to combine my favourite vegetable with my favourite cheese: aubergines with feta cheese. For the sauce I fried mint leaves in butter until they were crispy and poured this aromatic butter over the balls. At last sprinkle the balls with feta cheese. I love the result and I hope you

do, too. It seems these ingredients are made for each other. The mild and creamy balls are rounded with crispy mint leaves in butter and have a perfect finish with lightly tangy feta cheese.

I  wanted to use the creamy but dry cottage cheese, like the one my granny loved to use. So I bought about 1,5 litre full fat milk,  stirred in about 200 ml buttermilk and 1 big tbsp yogurt and brought all nearly to a boil and left it for about 20 minutes. You could see how the cheese separated. I lined a sieve with a thin muslin, placed it over a bowl, spooned in the cheese and allowed to drip – it makes about 300 g cheese. After about two hours I could use it.  Ricotta cheese is a good substitute for this.

Aubergine balls with mint butter and feta cheese

Ingredients

1 aubergine about 300g, peeled and finely diced
1-2 onions, finely diced
1-2 garlic cloves, finely diced
1 red chillies, finely diced
4 tbsp olive oil
1/2 bunch parsley, finely chopped
about 400 g ricotta cheese
200 g flour
2 eggs
salt and freshly ground black pepper
200 g butter
1 bunch mint leaves
100 g feta cheese to serve with

  1. Line a sieve with a thin muslin, placed it over a bowl, spooned in the ricotta cheese and allowed to drip for an hour. Then you can use it.
  2. Heat a pan and olive oil. Add onions, garlic and stir-fry for about 2 minutes. Stir in aubergine and chili and cover the pan with a lid and reduce heat. Add salt and freshly ground black pepper. Stir occasionally and cook until tender. Transfer the aubergine into a food processor and process to a fine paste.
  3. Transfer the paste into a big bowl. Add cottage cheese, flour, eggs and parsley and mix well.
  4. Bring a big pot with 4 liter water and 3 tsp salt to a boil.
  5. In the meantime make little aubergine balls size of a walnut with moist hands.
  6. Carefully transfer the balls into the boiling salty water and carefully move them with a wooden spoon so they don‘t stick together or so. You might reduce the heat a bit. The aubergine balls are ready when they swim on the surface. Let them simmer for another 5 minutes.
  7. In the meantime melt the butter in a small pan. Wash the mint leaves and dry them with a  kitchen towel, they shouldn‘t be moist anymore. Add them to the melted butter and turn off the heat.
  8. You can serve the aubergine balls just with mint butter or sprinkle them additionally with feta cheese.

In Italien hatten wir das Vergnügen, die hausgemachten “Malfatti” von Monica auszuprobieren. Allein schon der Gedanke an die Spinat-Ricotta-Bällchen mit Buttersauce und Parmesan serviert, lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Sie sind einfach köstlich! Seit dem mache ich sie regelmäßig!

So sehr ich Spinat mag, mein Liebslingsgemüse sind die Auberginen. So lag es nahe mein Lieblingsgemüse mit meinem Lieblingskäse zu verbinden: Auberginen und Fetakäse. Für die Sauce habe ich Minzeblätter in Butter knusprig gebraten und über die Auberginenbällchen gegeben. Zum Schluss Fetakäse darüber verteilt. Das Ergebnis ist köstlich und ich hoffe, es schmeckt Ihnen auch :-) Es sieht so aus, als wären diese Zutaten füreinander geschaffen. Milde und cremige Auberginenbällchen mit knusprigen Minzeblättern in Butter und würzigem Fetakäse darüber. Köstlich!

Ich wollte cremigen Frischkäse dafür verwenden, wie Großmutter es gemacht hat. Also habe ich 1,5 Liter Vollmilch gekauft, 200 ml Buttermilch und 1 EL Joghurt eingerührt und diese Mischung fast zum Kochen gebracht und für 20 Minuten zur Seite gestellt. In dieser Zeit können Sie zuschauen, wie sich der Käse von der Molke trennt. Ein Sieb mit einem dünnen Musselintuch auslegen und den Topfinhalt hineingießen und Käse auffangen — diese Menge ergibt 300-400 g Frischkäse. Diesen Frischkäse gut abtropfen lassen. Nach etwa zwei Stunden ist der Käse einsetzbar. Sie können stattdessen auch Ricotta oder anderen fertigen Frischkäse nehmen.

Auberginenbällchen mit MInzbutter und Fetakäse

Zutaten
about 400 g Ricotta Käse oder anderer Frischkäse
4 EL Olivenöl
1-2 Zwiebeln, fein gewürfelt
1 Aubergine etwa 300g, geschält und fein gewürfelt
1-2 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 rote Chili, fein gewürfelt
1/2 Bund Petersilie, fein gehackt

200 g Mehl
2 Eier
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
100 g Butter
1 Bund Minzeblätter
100 g Fetakäse zum Servieren

  1. Ein Sieb mit einem Musselintuch auslegen und Ricotta hineingeben und etwa eine Stunde abtropfen lassen.
  2. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Auberginen hineingeben und weitere 5 Minuten anbraten. Knoblauchzehe und Chili dazugeben und weiterbraten. Hitze etwas reduzieren, mit Salz und Pfeffer würzen und unter gelegentlichem Rühren weich kochen. Gemüsemischung in eine Küchenmaschine geben und weich pürieren. Das Püree in eine Schüssel geben und erkalten lassen.
  3. Frischkäse, Mehl, Eier und Petersilie in die Schüssel zum Auberginenpüree geben und alles gut durchmischen und kneten.
  4. In einem Topf 4 Liter Wasser mit 3 TL Salz zum Kochen bringen.
  5. In der Zwischenzeit mit feuchten Händen kleine Auberginenbällchen formen.
  6. Vorsichtig die Auberginenbällchen ins kochende Wasser geben und darauf achten, dass sie nicht am Topfboden kleben bleiben. Wenn alle Auberginenbällchen im Topf sind und das Wasser köchelt, die Hitze reduzieren und die Auberginenbällchen gar ziehen lassen. Wenn sie oben schwimmen noch 5 Minuten ziehen lassen und mit einem Schaumlöffel herausnehmen.
  7. In der Zwischenzeit Minzeblätter waschen und auf Küchenpapier vollständig trocken tupfen. Die Buttter schmelzen und die Minzeblätter in der Butter knusprig braten. Danach Herd ausschalten.
  8. Die Auberginenbällchen mit Minzbutter und Fetakäse servieren. Die Auberginenbällchen schmecken auch nur mit Minzbutter sehr gut. Afiyet olsun!