Börek Buns with AuberginesBörek-Brötchen mit Auberginenfüllung

At times before microwaves and Tupperware people used to prepare their meat or vegetables and cover it with dough thus they had a side dish with their main meal all in one pastry. They named it “Calzone” in Italy, “Empanadas” in Spain and “Börek” in Turkey.

I have been told so many stories about how people used to prepare pastries filled with the little they had at home and take those to the fields, mines or building works. Nowadays we make böreks for breakfast, lunch, tea or picnic. Börek is made with enriched pastry dough and filled with cheese, meat or different vegetables and baked in the oven. I often prepare my böreks with a soft yeast dough. Don‘t be scared, it‘s just yeast. All it needs is warmth! I love this dough, because you can prepare it in advance and make your pastry later the day or you can keep the leftover dough in the fridge and use it within 2 days. It really works.

Zu Zeiten als es noch keine Mikrowelle oder Tupperware gab, bereiteten Menschen ihr Fleisch und Gemüse zu und wickelten das Ganze in Teig ein; somit hatten sie auch eine sättigende Beilage zu ihrem Hauptgericht dabei. Sie haben diese Teigtaschen “Calzone” in Italien, “Empanadas” in Spanien und “Börek” in der Türkei genannt.

Traditionally these böreks are half-moon-shaped, but for a change I decided to make round börek buns today :-)

When you take the golden brown baked buns out the oven, you just want to bite into it, but be careful you might be able to touch the buns, but the filling is really hot. So leave them a little time  to cool down a bit and enjoy them with a nice cup of tea or coffee. Afiyet olsun!

Savory filled pasties – Patlıcanlı Börek

Ingredients

For the dough:
500 g flour
1 cube fresh yeast (42 g) or 2 leveled tsp dried yeast
1 tsp sugar
about 200 ml warm water
1 egg
150 ml buttermilk
1 tsp salt

For the aubergine filling:
4 tbsp olive oil
300 g aubergines, peeled and diced
1 onion, diced
1 red bell pepper, diced
2 small tomatoes, peeled and diced
1/2 paprika
1/2 chili flakes (optional)
salt and freshly ground black pepper
1 small bunch parsley, chopped

For brushing:
1 egg yolk
2 tbsp milk
2 tbsp sesame and caraway seed to sprinkle (optional)

  1. For the dough sieve the flour into a bowl, make a well in the centre and add yeast and sugar and pour in the warm water. Let it rest for 10 minutes. Add egg, buttermilk and salt at the edge and start mixing the dough from the centre. Keep on kneading for about 5 minutes, until the dough doesn’t stick on your hands. Add water if needed. The dough should be smooth and elastic. Cover the bowl with clingfirm and let the dough rest in a warm place for 1 hour until it has doupled in size.
  2. In the meantime prepare the filling: Heat 2 tbsp olive oil in a pan. Stir in the aubergines and saute for 5 minutes until the aubergines are fairly soft. Transfer aubergines into a bowl. Pour in remaining oil into the same pan and saute the onions until translucent. Add red pepper and saute for another 3 minutes. Stir in the tomatoes and saute for another minute. Add the aubergines and season with paprika, chili flakes, salt and freshly ground pepper. Cover the pan, turn the heat off and let the vegetables simmer for a couple of minutes. Transfer the vegetables into a bowl, add parsley and mix well. Let the vegetables cool down thoroughly.
  3. To make the böreks divide the dough and make little balls a little bigger than walnuts. Take a dough ball in your hands and make it as big as your palm then place it into your left palm and fill it. Then close the edges with your right hand and roll it smoothly between your palms and place the buns on a buttered baking tray with the nice surface up. Let them rest for 20-30 minutes.
  4. Preheat the oven to 220ºC. Grease a baking tray.
  5. In a bowl whisk egg yolk and milk for brushing.
  6. At last brush the buns with egg-milk-mixture and sprinkle them with sesame or caraway seeds.
  7. Bake in preheated oven for about 15-20 Minutes until golden brown. Afiyet olsun!

Viele Menschen haben mir Geschichten erzählt, wie sie Teig mit dem Wenigen, das sie hatten, gefüllt und auf die Felder, Mienen oder Baugelände zum Mittagessen mitgenommen haben. Heutzutage machen wir Böreks zum Frühstück, Mittag, Tee oder Picknicks. Börekteig ist reichhaltiger als normaler Hefeteig und wird mit Käse, Fleisch oder verschiedenen Gemüsesorten gefüllt und im Ofen gebacken. Ich mache diese Böreks mit einem weichen Hefeteig. Keine Angst, es ist nur Hefe! Es braucht nur etwas Wärme :-) Ich liebe diesen Teig, weil man ihn gut vorbereiten und später am Tag oder am nächsten Tag erst verwenden kann. Reste halten sich im Kühlschrank und müssen binnen zweier Tage aufgebraucht werden. Es funktioniert wirklich.

Traditionell sind die Böreks wie ein Halbmond geformt, aber zur Abwechslung habe ich heute beschlossen, runde Börekbrötchen zu backen. :-)

Wenn man die goldbraun gebackenen Brötchen aus dem Backofen holt, möchte man am liebsten gleich hineinbeißen, aber Vorsicht! Man kann die Brötchen eventuell schon anfassen, aber die Füllung ist wirklich heiß! Am besten die Brötchen etwas auskühlen lassen und dann mit einer schönen Tasse Tee oder Kaffee genießen. Afiyet olsun!

Brötchen mit Auberginenfüllung – Patlıcanlı Börek

Zutaten

Für den Teig:
500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe (42 g) oder 2 gestrichene TL Trockenhefe
1 TL Zucker
etwa 200 ml warmes Wasser
1 Ei
150 ml Buttermilch
1 TL Salz

Für die Auberginenfüllung:
4 EL Olivenöl
300 g Auberginen, geschält und fein gewürfelt
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 rote Paprika, fein gewürfelt
2 kleine Tomaten, geschält und fein gewürfelt
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
1/2 TL Chiliflocken (optional)
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 kleines Bund Petersilie, fein gehackt

Zum Bestreichen:
1 Eigelb
2 EL Milch
je 2 EL Sesamsamen und Schwarzkümmelsamen (optional)

  1. Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde machen, Hefe, Zucker und warmes Wasser hineingeben und Hefe und Zucker etwas auflösen. Den Vorteig etwa 10 Minuten ruhen lassen. Dann Eigelbe, Buttermilch und Salz an den Rand der Mulde geben und auf der Mitte heraus den Teig verrühren. Den Teig gut 5 Minuten kneten, bis der Teig nicht mehr an den Händen kleben bleibt. Bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben. Der Teig sollte geschmeidig und elastisch sein. Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen sichtbar verdoppelt hat.
  2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Auberginen hineingeben und etwa 5 Minuten anbraten, bis die Auberginen fast weich sind. Auberginen in eine Schüssel geben. Das restliche Olivenöl in die Pfanne geben und die Zwiebeln glasig dünsten. Paprika dazugeben und weitere 3 Minuten anbraten. Tomaten hinzufügen und eine weitere Minute dünsten. Auberginen wieder in die Pfanne geben, mit Paprikapulver, Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen. Deckel aufsetzen, Herd ausschalten und das Gemüse auf der warmen Kochplatte noch ein paar Minuten ziehen lassen. Das Gemüse in eine Schüssel geben, Petersilie unterheben und das Gemüse vollständig erkalten lassen.
  3. Backblech einfetten. Um die Böreks zu machen, den Teig teilen und kleine Bällchen etwas größer als Walnüsse formen. Ein Bällchen in die Hand nehmen und diese etwa so groß wie die Handfläche formen. Diese in die linke Hand nehmen, füllen und mit der Rechten Hand die Ränder gut verschließen. Dann die gefüllten Taschen sanft zwischen den Handflächen rollen und mit der schönen Seite nach oben auf ein gefettetes Backblech setzen. Restliche Teigbällchen ebenso füllen. Auf Abstand achten. Vor dem Backen die Brötchen noch 20-30 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen auf 220ºC vorheizen.
  5. In einer Schale Eigelb und Milch verrühren. Zum Schluss die Brötchen mit Ei-Milch-Gemisch bestreichen mit Sesamsamen oder Schwarzkümmelsamen bestreuen.
  6. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene in etwa 15-20 Minutes goldbraun backen. Afiyet olsun!